Literarische Kurse
Aktuelles
     

 

Vorauer Literaturtage 2018
Freiheit Form Fesselung

Drei Bücher, die von den Teilnehmenden vorweg gelesen und im Rahmen des fünftägigen Seminars reflektiert, diskutiert, verglichen werden. Dazu kommen vor Ort weitere Texte, Bilder, Töne.

Die diesjährigen Literaturtage widmen sich der Frage, was Formen erzählen. Wie sehr sie einerseits eingrenzen und beschränken -
wie sehr sie andererseits frei setzen und möglich machen. > mehr

Geleitet von Dr. Brigitte Schwens-Harrant und Semier Insayif.

Vorau/Steiermark: 22.-26. August 2018
Restplätze noch bis 18. Juli! > Anmeldung

   

 

Wochenendlektüren 2018 in Innsbruck und Wien
Der Augen Blick

Die Einladung, am Lektüre-Wochenende teilzunehmen, richtet sich an alle, die Interesse am wechselseitigen Austausch und Freude an einer genauen Lektüre von Texten haben.

In der gemeinsamen Lektüre von Texten werden wir dieses Jahr jene Momente erkunden, in denen ein Mensch von einem anderen gesehen wird. > mehr

Wien: 9.-11. November 2018
Anmeldung bis 9. Oktober 2018 > Anmeldung

   

 

Schreibwerkstätte in Wien

Eingeladen sind alle, die gerne schreiben; vor allem auch reifere Jahrgänge, genauso wie jene, die schon lange nicht mehr geschrieben haben und es gerne wieder versuchen möchten. Die Teilnahme ist unabhängig von Aus- und Vorbildung, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Nächster Termin - nach der Sommerpause - im Herbst 2018:
Dienstag, 16. Oktober 2018

Geleitet von Dr. Eveline Haas.

Mehr Informationen gibt's hier.

   


Lesetipp Juni 2018
Lars Schmeink: "Begrabene Riesen – Ging der Nobelpreis an einen Autor der Fantastik?"
In: TOR ONLINE vom 08.10.2017.

Die Verleihung des Nobelpreises für Literatur 2017 an den britisch-japanischen Schriftsteller Kazuo Ishiguro löste im Feulliton und unter LeserInnen eine hitzige Diskussion darüber aus, ob denn nun sein letzter Roman, Der begrabene Riese (2015), als ein Werk der Phantastik zu bezeichnen sei. Sozusagen als Antwort darauf geht der Anglist und Germanist Lars Schmeink in einem Artikel den vielschichtigen Vernetzungen von Realismus und Phantastik in Ishiguros Roman auf den Grund.
> mehr