Literarische Kurse
Veranstaltungen

Zwischen 2014 und 2018 fanden acht Lektüre-Wochenenden in Innsbruck und Wien statt.

Die Einladung richtete sich an alle mit Interesse am wechselseitigen Austausch und Freude an einer genauen Lektüre von Texten. Lesephasen und Gespräche sowie kreative Annäherung wechselten einander ab. Die Gruppengröße (15-18 TeilnehmerInnen) ermöglichte eine intensive Auseinandersetzung.

 

_____________________                  RÜCKBLICK                  _________________________


Wochenendlektüren 2018

Der Augen Blick



Thema

Bei den Wochenendlektüren 2018 unter dem Thema „Der Augen Blick“ widmeten wir uns, eine Gruppe von 21 Personen, drei Texten: dem Märchen „Das Eselein“ (Brüder Grimm), der Erzählung „Die Steppe“ von Anton Čechov und zwei kurzen Erzählungen aus dem Ersten Buch Mose: Gen 16 und Gen 21.

Unser Augenmerk richteten wir dabei auf Aspekte des Sehens und des Gesehen-Werdens: Was erzählen die Texte über diese Ereignisse – und wozu ermutigen sie? Oft ereignet sich der Moment, in dem ein Mensch von einem andern gesehen wird, ganz unerwartet und fast wie nebenher. Was aber geschieht in diesem Augenblick, und welches Potential an Veränderung verbirgt sich in ihm?

Im Mittelpunkt des Wochenendes standen Texte, in denen Figuren auf ganz unterschiedliche Weise von dieser Erfahrung eingeholt werden. In der gemeinsamen Lektüre erkundeten wir, wohin diese Erfahrung weist, bzw. welchen Raum sie öffnet. Der Leseprozess gestaltete sich ebenso intensiv wie erhellend – und manchmal auch überraschend. Dank an alle!

Vorauslektüre: Die Steppe von Anton Čechov

Textgrundlage für das gemeinsame Gespräch vor Ort war folgende Ausgabe der Erzählung:
Anton Čechov: Die Steppe. Erzählungen 1887-1888.
Zürich: Diogenes Verlag 2001. (detebe Taschenbuch)

Weitere Texte wurden vor Ort gemeinsam gelesen.

 


Termine und Veranstaltungsorte

Fr, 9. November 2018 ab 17:30 Uhr bis
So, 11. November 2018 um 12 Uhr


WIEN, Kardinal König Haus
Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien
2 ÜN im EZ/Halbpension: € 152,20
Seminarbeitrag: € 195,00.

 

 

Leitung

Mag.a Ruth Frick-Pöder: in der Erwachsenenbildung tätig mit Schwerpunkt Literaturvermittlung, Mitarbeiterin der Literarischen Kurse; Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik/Universität Innsbruck

Mag.a Andrea Winkler: Schriftstellerin. Publikationen: Die Frau auf meiner Schulter (2018), König, Hofnarr und Volk. Einbildungsroman (2013), Ich weiß, wo ich bin. (2013), Drei, vier Töne, nicht mehr. Elf Rufe (2010), Hanna und ich (2008), Arme Närrchen. Selbstgespräche (2006).

 

_______________________________


Wochenendlektüren 2017

Aufbruch ins Ungewisse


Thema

Immer wieder geschieht es, dass wir uns aus festgefahrenen Situationen lösen und den Aufbruch wagen – aber wohin geht eine Reise, deren Ziel im Ungewissen liegt? Was geschieht in den Momenten der Unsicherheit, und was macht gerade diese Augenblicke zu so entscheidenden? 

Im Mittelpunkt des Wochenendes standen Texte, in denen Figuren aus sehr unterschiedlichen Motiven den entscheidenden Schritt setzen - wohin, das wissen sie nur ungefähr oder gar nicht, wichtig ist einzig, dass sie in Bewegung geraten, komme, was wolle. Eben dem, was da kommt, widmeten wir uns im Dialog mit drei Texten: dem Märchen Die vier kunstfertigen Brüder (Brüder Grimm), Leonce und Lena (Georg Büchner) und Auszüge aus Die Konferenz der Vögel (Fahrid-ud-Din-Attar, Prosaübersetzung von Katja Föllmer). Wir erkundeten in den Texten, wie sich die Aufbrüche für die jeweiligen Figuren gestalten, was sie ihnen abverlangen und wo sie sie tatsächlich hinführen ...

Und kein Aufbrechen, ohne dass wir uns auch im Lesen da und dort auf unsicherem Boden bewegten - nicht ohne Gewinn, wie sich zeigte.

 



Termine und Veranstaltungsorte

Fr, 24. November 2017 ab 17.30 Uhr bis
So, 26. November 2017 um 12 Uhr

WIEN, Kardinal König Haus

Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien
2 ÜN im EZ/Halbpension: € 150,30
Seminarbeitrag: € 195,00.

 

 

Fr, 14. Juli 2017 ab 17 Uhr bis
So, 16. Juli 2017 um 12 Uhr

INNSBRUCK, Haus der Begegnung

Rennweg 12, 6020 Innsbruck
2 ÜN im EZ/Halbpension: € 140,80
Seminarbeitrag: € 175,00.

 



Anmeldung

Per Mail: office@literarischekurse.at oder telefonisch: 0043-(0)1-51552-3711.
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!


Vorablektüre

"Leonce und Lena" von Georg Büchner

Weitere Texte werden vor Ort zur Verfügung gestellt.


Leitung

Mag. Ruth Frick-Pöder: in der Erwachsenenbildung tätig mit Schwerpunkt Literaturvermittlung, Mitarbeiterin der Literarischen Kurse; Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik/Universität Innsbruck

Mag. Andrea Winkler: Schriftstellerin. Publikationen: König, Hofnarr und Volk. Einbildungsroman (2013), Ich weiß, wo ich bin. (2013), Drei, vier Töne, nicht mehr. Elf Rufe (2010), Hanna und ich (2008), Arme Närrchen. Selbstgespräche (2006).

 

_______________________________

 

Wochenendlektüren 2016

Vom Ja- und Nein-Sagen


Thema

Wie kommt es, dass oft gerade dort, wo es am gefährlichsten erscheint, der Mut zum Nein-Sagen am größten ist? Welche Kraft und welches Potential an Veränderung können sich in dem Wort sammeln? Was geschieht, wenn es verabsäumt wird? Und wohin führt das Ja, das im Nein stecken kann?

Im Mittelpunkt des Wochenendes standen Texte, in denen Figuren oder eine einzige Stimme in ihnen sich dem scheinbar Selbstverständlichen widersetzen und damit eine Tür anderswohin öffnen. Diesen anderen Ort haben wir im Dialog mit den Texten erkundet.


Termine und Veranstaltungsorte

Fr, 22. Juli 2016 ab 17 Uhr bis
So, 24. Juli 2016 um 12 Uhr


INNSBRUCK, Haus der Begegnung
Rennweg 12, 6020 Innsbruck
2 ÜN im EZ/Halbpension: € 137,70
Seminarbeitrag: € 175,00.
 

 

Fr, 18. November 2016 ab 17.30 Uhr bis
So, 20. November 2016 um 12 Uhr


WIEN, Kardinal König Haus
Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien
2 ÜN im EZ/Halbpension: € 148,40
Seminarbeitrag: € 195,00.
 


Vorablektüre

"Antigone" von Sophokles

Weitere Literatur wurde vor Ort zur Verfügung gestellt.

 

_______________________________

 

Wochenendlektüren 2015

Vom Sinn und Unsinn des Sprechens

 

Thema

Was geschieht, wenn Menschen miteinander sprechen? Und was, wenn sie aneinander vorbei sprechen? Und was, wenn sie Wichtiges verschweigen? Und was, wenn ihnen die Worte ausgehen, oder aber sie vor Worten übergehen? Und was, wenn … ?

Diese und ähnliche Fragen standen im Mittelpunkt des Dialogs mit den ausgewählten Texten.

 

Termine und Veranstaltungsorte

Fr, 10. Juli 2015, 16 Uhr bis
So, 12. Juli 2015, 12 Uhr


INNSBRUCK, Haus der Begegnung
Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Anmeldung bis 12. Juni 2015
 





Fr, 20. November 2015, 18 Uhr bis
So, 22. November 2015, 13 Uhr


WIEN, Kardinal-König-Haus
Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien

Anmeldung bis 22. Oktober 2015
 

 

Vorablektüre

"Twelfth Night" / "Was ihr wollt" von William Shakespeare

Weitere Texte wurden während des Wochenendes zur Verfügung gestellt.

 

_______________________________

 

Wochenendlektüren 2014

Vom Glück

 

Thema

Ist Glück überhaupt möglich? Ist es eine Frage des Willens? Worin suchen Menschen es? Tritt es ein, wenn Wünsche in Erfüllung gehen, oder zeigt es sich erst, wenn Wünsche wieder verschwinden? Oder – ?

Im Mittelpunkt der Wochenendlektüren standen Texte, die auf unterschiedliche Weise um die Frage nach dem Glück kreisen.

 

Termin und Veranstaltungsort

Fr, 14. November 2014, 16 Uhr bis
So, 16. November 2014, 12 Uhr


WIEN, Kardinal König Haus
Kardinal-König-Platz 3, 1130 Wien

Anmeldung bis 15. Oktober 2014
 

 

Vorablektüre

"Im Park" von Marguerite Duras

Weitere Texte wurden während des Wochenendes zur Verfügung gestellt.

 

 

zurück