Literarische Kurse
Veranstaltungen

Die neuen Literaturtage mit Brigitte Schwens-Harrant und Semier Insayif finden dieses Jahr im
>>> Bildungshaus Schloss Retzhof in der Nähe von Graz statt. Ähnlich wie bei den vergangenen
>>> Vorauer Literaturtagen werden von den Teilnehmer*innen drei Bücher vorweg gelesen und bei
den Literaturtagen besprochen, reflektiert, diskutiert, kritisch betrachtet. Dazu kommen vor Ort weitere Texte, Bilder, Töne.

Außer Freude an Literatur und Lust auf das gemeinsame Gespräch sind keine Voraussetzungen für die Teilnahme nötig.

 

Literaturtage im Retzhof 2022

»Verrückungen«



Wir scheinen zur Zeit auf vielen Ebenen Verrückungen zu erleben. Pandemische Verrückungen. Werteverrückungen in der Gesellschaft, die sich in starken Polaritäten ausdrücken. Politische Verrückungen. Klimatische Verrückungen. Psychische Verrückungen als Überlastungssyndrom. Verrückungen waren in künstlerischen Medien und Genres immer schon produktiv. Und der Satz »Ich bin verrückt nach dir!« ist durchaus positiv gemeint. In diesen Tagen versuchen wir anhand der ausgewählten Bücher den Verrückungen lesend und diskutierend, ernsthaft und spielerisch nachzuspüren.

 

Termin

Mi, 24. August 2020, ca. 18:00 Uhr bis
So, 28. August 2020, ca. 12:00 Uhr

Bildungshaus Schloss Retzhof
Dorfstraße 17
8430 Wagna
www.retzhof.at

 

Vorauslektüre

Alois Hotschnig: Der Silberfuchs meiner Mutter (2021)
Virginia Woolf: Mrs. Dalloway (EA 1925)
Barbi Marcović: Die verschissene Zeit (2021)

 

Kosten

Tagungsbeitrag: € 200,-
(für Paare € 190,- pro Person)

Übernachtung mit Vollpension pro Tag und Person:
im Einzelzimmer: € 77,00
Im Doppelzimmer: € 68,00
zzgl. € 1,50 Ortstaxe pro Person und Tag

Die Zimmer und Seminarräume im Retzhof sind barrierefrei zugänglich. 

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich per E-Mail unter office@literarischekurse.at.

Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2022.


Leitung

Dr. Brigitte Schwens-Harrant: Feuilletonchefin der Wochenzeitung Die Furche. Literaturkritikerin. Jüngste Publikationen: Übers Schreiben sprechen: 18 Positionen österreichischer Gegenwartsliteratur. (Wien 2019); Mind the Gap: Sieben Fährten über das Verfertigen von Identitäten. Gemeinsam mit Jörg Seip (Wien 2019); Ankommen. Gespräche mit Dimitré Dinev, Anna Kim, Radek Knapp, Julya Rabinowich, Michael Stavaric (Wien 2014); Schrift ahoi! Literatur als Seefahrt. Ein Lexikon. Gemeinsam mit Jörg Seip (Wien 2013).
www.schwens-harrant.literatur-religion.net

Semier Insayif: lebt als Dichter und freier Schriftsteller in Wien. Zuletzt: mondasche (Wien 2019) herzkranzverflechtung (Wien 2018), über zeugungen (Gedichte, Horn 2017), boden los (Gedichte, Innsbruck 2012), Faruq (Roman, Innsbruck 2009).
www.semierinsayif.com

zurück