Literarische Kurse
Veranstaltungen

Die Vorauer Literaturtage finden jedes Jahr im Sommer im Bildungshaus Stift Vorau in der Steiermark statt. Von den TeilnehmerInnen werden drei Bücher vorweg gelesen und bei den Literaturtagen besprochen, reflektiert, diskutiert, kritisch betrachtet. Dazu kommen vor Ort weitere Texte, Bilder, Töne.

Außer Freude an Literatur und Lust auf das gemeinsame Gespräch sind keine Voraussetzungen für die Teilnahme nötig.

 

38. Vorauer Literaturtage

  Freiheit
    Form
Fesselung



Thema

Im Leben ebenso wie in der Kunst geht es um den Spielraum der Fesselung (Ilse Aichinger), in diesem liegen alle Möglichkeiten des Handelns.

Die Vorauer Literaturtage widmen sich heuer der Frage, was Formen erzählen. Wie sehr sie einerseits eingrenzen und beschränken - wie sehr sie andererseits frei setzen und möglich machen.

Ist der Mensch als eine Form des Lebens zu begreifen? Leben wir also in Freiheit und oder in Fesselung? Formen wir unser Leben oder werden wir von unserem Leben geformt?


Termin und Veranstaltungsort

Mi, 22. August 2018, 18.00 Uhr bis
So, 26. August 2018, 12.00 Uhr

Bildungshaus Stift Vorau/Steiermark
Vorau 1
8250 Vorau
www.stift-vorau.at

 


Vorauslektüre

Ilse Aichinger: Der Gefesselte (Fischer Taschenbuch)
Fiston Mwanza Mujila: Tram 83 (Zsolnay)
Julian Barnes: Der Lärm der Zeit (Kiepenheuer & Witsch)


Leitung

Dr.in Brigitte Schwens-Harrant: Feuilletonchefin der Wochenzeitung Die Furche. Literaturkritikerin. Jüngste Publikationen: Ankommen. Gespräche mit Dimitré Dinev, Anna Kim, Radek Knapp, Julya Rabinowich, Michael Stavaric (Wien 2014); Schrift ahoi! Literatur als Seefahrt. Ein Lexikon. Gemeinsam mit Jörg Seip (Wien 2013).
www.schwens-harrant.literatur-religion.net

Semier Insayif: lebt als Dichter und freier Schriftsteller in Wien. Zuletzt: über zeugungen (Gedichte, Horn 2017), boden los (Gedichte, Innsbruck 2012), Faruq (Roman, Innsbruck 2009) www.semierinsayif.com

Tagungsbeitrag

€ 160,-
Paare: € 150,-

Der Preis für die Übernachtung mit Vollpension pro Tag & Person im Stifts- / Vorgebäude beträgt im Einzelzimmer: € 65,00 / € 58,50 und im Doppelzimmer: € 59,00 / € 53,50

Anmeldung

Bis 30. Juni über das Online-Anmeldeformular (siehe unten)

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung:
office@literarischekurse.at
0043-(0)1-51552-3711.

Die TeilnehmerInnenzahl ist aufgrund des Zimmerkontingents begrenzt.

Ich melde mich für die Vorauer Literaturtage 2018 "Freiheit Form Fesselung" an:

Anrede:
Titel
Familienname:
Vorname:
Geboren am: (TT.MM.JJJJ)
Straße/Nr.:
PLZ:
Ort:
Land:
Telefon:
E-Mail:

Zimmer / Verpflegung:

Einzelzimmer im Stiftsgebäude (inkl. Vollpension)
Einzelzimmer im Vorgebäude (inkl. Vollpension)

Doppelzimmer im Stiftsgebäude (inkl. Vollpension)
Doppelzimmer im Vorgebäude (inkl. Vollpension)
Bitte geben Sie an, mit wem Sie im Doppelzimmer nächtigen werden.

Anmerkung:

 

Ich bin einverstanden, dass ich von den Literarischen Kursen auch in Zukunft per E-Mail und per Briefpost über weitere Angebote und Veranstaltungen informiert werde. Ich kann diese Zustimmung jederzeit unter office@literarischekurse.at widerrufen.

Mit meiner Anmeldung bestätige ich, dass ich die Informationen zum Datenschutz und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen habe.

 

 

 

_____________________                  RÜCKBLICK                  _________________________

 


37. Vorauer Literaturtage

ICH DU ER SIE ES WIR IHR SIE. Individuum und Gesellschaft


Thema

Die 37. Vorauer Literaturtage widmeten sich heuer den Geheimnissen von Individuum und Gesellschaft, den Beziehungen zwischen Ich und der Welt, die wir sind, denken und machen.

Du steckst voller Geheimnisse, die du Ich nennst.
Paul Valéry

Auch dieses Jahr fanden sich wieder zahlreiche ehemalige und neue TeilnehmerInnen in Vorau ein, um gemeinsam mit den ReferentInnen Brigitte Schwens-Harrant und Semier Insayif drei ausgewählte Bücher zur Diskussion zu stellen. Und um Vorau, die Steiermark und den wunderschönen Stiftskomplex zu genießen und zu erkunden.

Wir stellten uns den Mechanismen, Logiken und Absurditäten von Kategorisierung, wurden individualisiert und vergesellschaftet, gruppiert und entindividualisiert, und stellten Beziehungen zu fiktionalen Figuren her. Die Einzel- und Gruppendynamiken blieben dabei durchwegs spannend.


Termin und Veranstaltungsort

Mi, 30. August 2017, 18.00 Uhr bis
So, 03. September 2017, 12.00 Uhr

Bildungshaus Stift Vorau/Steiermark
Vorau 1
8250 Vorau
www.stift-vorau.at

 

Vorauslektüre

Evelyn Schlag: Yemen Cafè (Zsolnay)
Paul Valéry: Monsieur Teste (Suhrkamp)
Philip Roth: Verschwörung gegen Amerika (rororo)

 


Im Fürstenzimmer des Bildungshauses Stift Vorau wurde...
...diskutiert,
Theater gespielt,
und gelesen.



 



Brigitte Schwens-Harrant und Semier Insayif inszenierten literarische Figuren als Rauminstallation.

 

_______________________________

 

 

36. Vorauer Literaturtage

Spiele


Thema

Wir spielen Leben
Ich spiele du,
Still
Spielen wir?
Leben wir?

Kurt Schwitters

Dieses Mal widmeten sich die Vorauer Literaturtage der Literatur als Spiel und Spielen in der Literatur.

Die Spielregeln: Wie jedes Jahr standen drei Bücher zur Diskussion, die von den Teilnehmenden vorweg gelesen werden. Dazu kamen vor Ort weitere Texte, Bilder, Töne.

Die geteilte Freude an Literatur regte zu spannenden und verdrehten Gesprächen und Gedanken an. Entgegen der täuschenden Leichtigkeit des übergeordeneten Themas "Spiele" zeigten sich die drei zu lesenden Bücher zwar als schwierige, aber durchaus lohnende Kost. Das Go-Spiel, das Spiel der Wirtschaft und das Spiel des Lebens wurden im Spiel mit Literatur und Fiktionalität erkundet und mit Begeisterung gespielt. Manchmal ernster als erwartet.

Gewinner sind wir wohl alle.

Termin und Veranstaltungsort

Mi, 24. August 2016, 18.00 Uhr bis
So, 28. August 2016, 12.00 Uhr

Bildungshaus Stift Vorau/Steiermark
Vorau 1
8250 Vorau
www.stift-vorau.at

 


Vorauslektüre

Ernst-Wilhelm Händler: Wenn wir sterben
Samuel Beckett: Endspiel
Shan Sa: Die Go-Spielerin (vergriffen, aber trotzdem erhältlich)

 

Die Arkaden: perfekt für die Gruppenarbeiten und zum Erholen!
 
Endlich gab es auch wieder einen Büchertisch. Danke an die
Buchhandlung Leykam in Hartberg!
Am Ende der Literaturtage verarbeiteten die Teilnehmenden das Besprochene in einer
selbst verfassten szenischen Aufführung à la Samuel Beckett:
 

Gespielt wurde im prunkvollen Fürstenzimmer des Vorauer Stifts:


_______________________________

 

 

35. Vorauer Literaturtage

In die Nacht


Thema

Die Literatur liebt die Nacht und die Nacht liebt die Literatur: In der Nacht entfaltet sich das Unbewusste, das Verdrängte, das Irrationale, das Geheimnisvolle, das Unaufgeklärte und all das Unfassbare, das nur die Literatur und der Traum auszudrücken vermögen.


Termin und Veranstaltungsort

Mi, 26. August 2015, 18.00 Uhr bis
So, 30. August 2015, 12.00 Uhr

Bildungshaus Stift Vorau/Steiermark
Vorau 1
8250 Vorau
www.stift-vorau.at

 

 

Vorauslektüre

Alissa Walser: Am Anfang war die Nacht Musik
Antonio Lobo Antunes: Gestern in Babylon hab ich dich nicht gesehen
Robert Louis Stevenson: Dr. Jekyll und Mr. Hyde


_______________________________

 

 

34. Vorauer Literaturtage

Abschiede und Ankünfte


Thema

Abschied von der Kindheit, von einem ge-liebten Menschen, von einer als heil erlebten Welt, von Sprache, Wörtern und Klängen, von Vertrautem und Sicherem –
Aufbruch in die weite, neue, unbekannte Welt: Die Literatur erzählt von jeher von Abschieden und Ankünften, von Freude und Last des Aufbrechens, von Wegen und Unwegen, von vielfältigen und vorläufigen Ankünften.

Termin und Veranstaltungsort

Mi, 27. August 2014, 18.00 Uhr bis
So, 31. August 2014, 12.00 Uhr

Bildungshaus Stift Vorau/Steiermark
Vorau 1
8250 Vorau
www.stift-vorau.at

 

Vorauslektüre

Anna Enquist: Kontrapunkt
Erich Hackl: Dieses Buch gehört meiner Mutter
Ágota Kristóf: Das große Heft

zurück